Shopping Cart

Strandschuhe

Strandschuhe gehören zur Freizeit dazu

Im Urlaub und in der Freizeit möchte sich der Mensch vom Druck des Alltags befreien. Legere Kleidung und die entsprechenden Schuhe müssen auf jeden Fall ins Gepäck. Strandschuhe, Badelatschen und Flip Flops werden nicht nur am Meer benötigt.

Am Strand ein Muss, im Gebirge ein schönes Extra

Wer die schönsten Tage des Jahres an der See verbringt, der weiß, dass der Strand einen Hauptanziehungspunkt darstellt. Sand bildet zwar eine tolle Oberfläche für Ferienträume, reibt jedoch in normalen Schuhen ungemein. Immer barfuß zu laufen, das geht einfach nicht und trübt das Freizeitvergnügen. Zum Besuch im Restaurant oder zu kleinen Einkäufen sind Schuhe nötig, ebenso beim Weg auf die Toilette. Dort gehören sie einfach zur Hygiene. Wenn es sehr heiß ist, avancieren Sandstrände und gepflasterte Wege zu “Kochplatten”. Ohne Strandschuhe kommt es selbst im Norden ganz schnell zu verbrannten Fußsohlen. Die Kraft der Sonne wird durchaus unterschätzt. Wer sich bereits am Bodensee erholt hat, kennt die dortigen Steinstrände. Hier laufen manche Badegäste sogar mit Strandschuhen ins Wasser und schwimmen damit. Durch die Steine wird das schnell selbstverständlich, denn ein Laufen darauf verursacht Schwierigkeiten und Schmerzen. Aber auch im Gebirge, einfach überall, wo der Urlaub ohne Förmlichkeiten abläuft, sind Strandschuhe und Co gern gesehen. Sie erlauben ein lockeres Laufen und so mancher Mensch vermisst das angenehme Tragegefühl im Alltag. Das eine oder andere Paar Strandschuhe wird deshalb nach und nach ins normale Leben integriert. Auf dem Balkon, im Garten oder der Terrasse leisten sie gute Dienste.

Beim Camping unerlässlich

Wer gut zu Fuß ist, der braucht selbst auf dem Campingplatz unbedingt Strandschuhe. Für die vielen kleine Wege zwischendurch sind sie einfach die beste Lösung. So läuft man schnell am Morgen zum Waschen aus dem Zelt oder am Abend zum Duschen. Die Strecke zur Gemeinschaftsküche legen die Camper gern mit Badelatschen oder Flip Flops zurück. Gerade bei den Kindern fällt es mitunter schwer, sie daran zu erinnern, doch Schuhe zu tragen. Eltern können sicher “ein Lied davon singen”, wie es so schön im Sprichwort heißt. Überall lauern Gefahren, Bienen oder Wespen im Gras stechen gern einmal zu. Besonders am Morgen im Tau können sie sich die Insekten nicht bewegen. Tritt da ein nackter Fuß zu, wird es schnell schmerzhaft. Zum Tragen der Strandschuhe lässt sich der Nachwuchs meist doch überreden. Ohne großen Zeitverlust wird hineingeschlüpft. Schnell geht es dann zum Toben, auf den Spielplatz oder zu anderen interessanten Sachen, die in der freien Natur warten.

Riesige Auswahl in allen Größen

Wohl in fast keinem Produktbereich gibt es eine so große Auswahl wie bei den Schuhen für den Strand. Dabei werden die unterschiedlichsten Modelle für Damen, Herren und Kinder angeboten. Wer seinen Urlaub an einem steinigen Ufer verbringt, sollte daran denken, verschließbare Strandschuhe zu erwerben. Dann kann mit ihnen geschwommen werden. Gleichzeitig können schließbare Strandschuhe ein gutes Stück für den Alltag sein und daheim verwendet werden. Um Kindern den Anreiz zu geben, doch immer Fußkleidung zu tragen, gibt es Strandschuhe mit altersgerechtem Design. In kleine Fische, Seelöwen, Schildkröten oder andere lustige Motivschuhe schlüpfen selbst die nachlässigsten Schuhträger gerne.